Fonds für Forschungsgespräche an der Universität St.Gallen

Die Forschungsgespräche zeichnen sich durch die folgenden Merkmale aus: Am Forschungsgespräch nehmen Referierende auswärtiger Forschungsstätten sowie mehrere Forschende der Universität St.Gallen teil. Forschungsgespräche mit öffentlichem Charakter oder einem erwarteten Publikationsoutput werden bevorzugt. Die folgenden Personengruppen sind antragsberechtigt: Professor/innen, Privatdozierende, Ständige Dozierende, Nachwuchsdozierende.

Mit den finanziellen Mitteln des Fonds können folgende Kosten übernommen werden: Reisekosten und Unterkunft von auswärtigen Teilnehmenden, Raum- und Mietkosten, welche an die Universität St.Gallen geleistet werden müssen, Verpflegungskosten für die Teilnehmenden des Forschungsgespräches, Organisationskosten (jedoch keine Druckkostenbeiträge). Nicht übernommen werden Honorare von Referierenden

Bewerbungsverfahren

Viermal jährlich: 15.1.; 1.3.; 1.9.; 2.11. (an Feiertagen der darauffolgende Werktag).

Webseite

universitaetstgallen.sharepoint.com

Stufe

Forschende mit Promotion

Nächste Einreichfristen

02.11.2021
15.01.2022
01.03.2022
01.09.2022
02.11.2022

Förderarten

Konferenzen

Budget

max. 15'000 Franken je Forschungsgespräch.

Aktualisiert am

14.10.2021

Fehler melden